fbpx


Blog lesen

VEAN-TATTOO ART COLLECTIVE

Entdecken Sie mit uns die Piercing-Welt

 

OHRKNORPEL PIERCING

Piercing ist eine Dienstleistung, die die Herzen vieler Menschen gewonnen hat. Körpermodifikation ist sehr beliebt, während diese Dienstleistung nicht nur bei Menschen unterschiedlichen Geschlechts, sondern auch bei Menschen unterschiedlicher Altersgruppen beliebt ist. Insbesondere ist die Durchstechung verschiedener Körperteile bei Jugendlichen verbreitet, da dies eine Demonstration der Individualität, eigenes Stils ist und nicht nur eine Möglichkeit, den Körper zu schmücken. Unter der Vielzahl der Körpermodifikationsarten ist das Ohrmuschel Piercing besonders beliebt.

Ohrknorpel Piercing sieht eindrucksvoll, ungewöhnlich und attraktiv aus. Eine besondere Eigenartigkeit liegt darin, dass viele Schmuckstücke in das Ohr eingefügt werden können, was dem Stil sicherlich eine Besonderheit verleiht. Die beliebtesten Arten von Ohrpiercing sind: 

  • Helix - die Durchstechung wird in dem oberen Teil des Ohrknorpels gemacht, der Ring oder Stecker wird am häufigsten als Schmuckstück verwendet. 
  • Daith - eine vertikale Durchstechung wird in den Knorpel oben des Gehörgangs gemacht. Bei der Auswahl eines Schmuckstückes ist ein Ring die beste Variante. 
  • Industrial - zwei gegenüberliegende Durchstechungen werden gemacht, die durch eine Stange verbunden sind; Durchstechungen können sich in verschiedenen Winkeln befinden, wodurch diese Art des Piercings Originalität erhält. 
  • Tragus - mit anderen Worten, Ohrhöcker Piercing; eine Durchstechung wird in den dicksten Knorpel gemacht, der sich näher am Gesicht befindet. Von den Schmuckstücken sehen die Stecker am besten aus. 
  • Anti-Tragus - ein Knorpel gegenüber dem Tragus wird durchstochen, der sich über dem Ohrläppchen befindet. 
  • Orbitales Piercing - zwei parallele Durchstechungen werden ausgeführt, die durch den Ring verbunden sind. 
  • Conch - die Durchstechung wird in die tiefe Höhle der Ohrmuschel gemacht, die sich in der Nähe der Gehörpassage befindet. 
  • Rook Piercing - das Piercing wird am Hauptknorpel oberhalb des Tragus ausgeführt.

SCHMERZHAFTIGKEIT DER PROZEDUR

Die Prozedur wird ohne große Schmerzen erfolgt, da sich wenige Nervenknoten im Knorpel befinden. Sie müssen jedoch äußerst vorsichtig sein, da sich viele wichtige Punkte in der Ohrmuschel befinden. Die Prozedur wird ohne Anästhesie durchgeführt, die unangenehmen Empfindungen, die die Durchstechung begleiten, können nicht nur harte Männer, sondern auch sensible Frauen aushalten. Die Anwendung der Anästhesie erfolgt nur bei hoher Empfindlichkeit. Die Abheilung des Piercings kann sechs Monate dauern. Im Laufe dieser Zeit kann es zu Beschwerden kommen, bis der Kanal vollständig verheilt ist. Es ist sehr wichtig, einige Einschränkungen einzuhalten, bis die durchstochene Stelle vollständig verheilt ist.

Damit die Prozedur weniger schmerzhaft und schnell verläuft, muss der Piercer alle Hygienevorschriften und die Piercing-Technologie einhalten. Hochqualifizierte Piercer verwenden keine Pistole, da die Gefahr der Verschrottung vom Knorpel besteht. Ein hochwertiges Piercing wird mit einer Katheternadel durchgeführt: Sie können unterschiedliche Durchmesser der Durchstechung ausführen, und es besteht kein Risiko, einen Patienten mit Krankheiten wie AIDS, HIV und Hepatitis zu infizieren. Denn der Piercer verwendet eine Einwegnadel, die er in Anwesenheit des Kunden auspackt und sterilisiert. Was die Pistole betrifft, ist es sehr schwierig, ihre Platten, in die Mikroteilchen von Haut und Blut fallen, gründlich zu sterilisieren. Dieses Werkzeug eignet sich eher zu der schnellen Durchstechung des Ohrläppchens eines Babys, für Erwachsene ist es besser, die Prozedur mit einer Nadel durchzuführen.

Um das Auftreten weiterer negativer Konsequenzen zu vermeiden, führen Piercer folgende Manipulationen durch: 

  • der Schaft des Schmuckstücks sollte dünn sein; 
  • vorher wird das Ohr vollständig durchleuchtet, und es wird auch ein Vergleich mit einer speziellen Karte durchgeführt, auf der alle aktiven Punkte des Ohrs angegeben sind. Diese Manipulation hilft, das Auftreten der Komplikationen zu vermeiden und die Heilungszeit erheblich zu verkürzen. 
  • Kanal wird mit einem Stempel ausgeführt, mit dem der Piercer ein kreisförmiges Loch für den Ohrringschaft macht; 
  • wenn Sie ein Schmuckstück auswählen, müssen Sie ein Schmuckstück mit einem verlängerten Schaft auswählen, damit es während einer Schwellung im durchstochenen Bereich nicht zu den Missempfindungen kommt.

Die am meisten geeignete Zeit zum Piercen ist Frühling und Herbst. Denn im Sommer können mit hoher Wahrscheinlichkeit Schweiß, Staub und Schmutz in den Kanal gelangen und entzündliche Prozesse verursachen. Was den Winter betrifft, besteht in der kalten Jahreszeit ein großes Risiko, den Heilungsbereich durchzufrieren und das Piercing zu beschädigen, indem es ständig mit einem Hut oder Kleidung berührt wird.

EINSCHRÄNKUNGEN DER PROZEDUR

Wenn es keine Beschränkungen gibt, sowie die Prozedurtechnologie richtig durchgeführt wird, verursacht Piercing keine Unannehmlichkeiten. Spezialisten empfehlen, Piercing mit folgenden Einschränkungen nicht durchzuführen: 

  • Hautkrankheiten in akuter Form; 
  • Schädel-Hirn-Trauma; 
  • Hämophilie; 
  • Anlageträgerschaft zu Allergien; 
  • virale, infektiöse Form der Krankheit; 
  • Otitis und andere Ohrenkrankheiten; 
  • Verstörungen; 
  • Minderjährigkeit; 
  • Schwangerschaft.

Das letzte Kriterium ist eine sehr wichtige Einschränkung. Während dieser Zeit kann der Körper der Frau das Schmuckstück von jeglichem Metall abstoßen, was zu entzündlichen Prozessen führen wird. Das Schmuckstück muss höchstwahrscheinlich entfernt werden, an der Stelle der Durchstechung wird eine Narbe bleiben.

MÖGLICHE FOLGEN

Wie jede andere Art der Körpermodifikation kann Ohrknorpel Piercing mit unrichtiger Technologie oder mit schlechter Pflege eine Reihe negativer Folgen haben: 

  • Verletzung der Sehorgane; 
  • entzündliche Prozesse an der Stelle der Durchstechung, Suppuration ist möglich; 
  • Auftreten von Keloidnarben; 
  • häufige Blutungen;
  • eine Infektion kann zu einer Fazialislähmung führen; 
  • die Ohrmuschel kann deformiert werden.

Wenn Schwellung und Rötung nach der Durchführung von Prozedur nicht verschwinden, wenden Sie sich schnellstmöglich an einen Piercer. Wenn Sie irgendwelche Störungen haben, sollten Sie sofort einen Piercer kontaktieren, damit es keine Komplikationen auftreten.

Um eine Reihe von negativen Folgen zu vermeiden, ist es sehr wichtig, die Prozedur nicht selbstständig zu Hause durchzuführen. Sie müssen nur einen vertrauenswürdigen, hochqualifizierten Spezialisten kontaktieren.

BEHANDLUNGSVORSCHRIFTEN

Die Abheilungszeit hängt unmittelbar von der Qualität Ihrer Behandlung der Durchstechungsstelle ab. Damit sich die durchstochene Stelle so schnell wie möglich und ohne Komplikationen abheilt, muss eine antiseptische Pflege unbedingt durchgeführt werden, bevor Piercing vollständig verheilt ist. Während dieser Zeit ist es sehr wichtig: 

  • die Benetzung der durchstochenen Stelle in der ersten Woche nach der Piercing-Prozedur zu begrenzen; 
  • das Schmuckstück erst dann zu ersetzen, wenn der Kanal vollständig verheilt ist; 
  • die durchstochene Stelle so oft wie möglich mit Chlorhexidin oder Miramistin zu bearbeiten; 
  • keinen Alkohol oder Peroxid zu verwenden, da die Wunde viel länger verheilen wird; 
  • die Behandlung vor und nach dem Ausgehen durchzuführen; 
  • bei der Pflege ist es wichtig, das Schmuckstück vorsichtig zu drehen, damit es nicht in den Kanal hineinwächst.

Wenn Sie allergisch auf Metall des Schmuckstücks reagieren, wenden Sie sich an einen Spezialisten, um die richtige Legierung auszuwählen und das Schmuckstück zu ersetzen.

SCHMUCKSTÜCKE FÜR OHRKNORPEL PIERCING

Es ist sehr wichtig, das Schmuckstück richtig auszuwählen. Erstens sollte das Schmuckstück klein und angenehm zum Tragen und zur Behandlung sein. Bei richtiger Auswahl des Schmuckstücks verheilt sich der Kanal viel schneller.

Die beliebtesten Varianten der Ohrknorpel-Schmuckstücke:

  • Stangen;
  • Ringe;
  • Bananen;
  • Mikrobananen;
  • Zirkularen;
  • Labrets;
  • Hards;
  • Stecker.

Empfohlene Legierungen für das erste Piercing sind Titan, Gold und Chirurgiestahl. Diese Arten von Legierungen verursachen keine allergischen Reaktionen, die Durchstechung verheilt schneller und ohne Komplikationen.

Wichtig! Bei der Durchstechung des oberen Ohrknorpels ist es sehr wichtig, den Knorpel nicht mit Schmuckstücken zu überlasten, da die Gefahr eines Bruchs des oberen Ohrteils besteht. Es ist wichtig, das Schmuckstück für jede Art von Piercing richtig auszuwählen. Massive Schmuckstücke mit vielen Steinen sind für die erste Durchstechung nicht geeignet, da der Kanal über einen langen Zeitraum heilt. Ein großes Schmuckstück haftet häufig an Haaren, Kleidungsstücken und Hüten und solche Schmuckstücke sind für die Behandlung des Kanals mit Antiseptika nicht geeignet.

Für die erste Durchstechung muss ein praktisches, einfaches Schmuckstück gewählt werden, das keine Unannehmlichkeiten beim Tragen und bei der Pflege des Kanals verursacht. Und nach vollständiger Verheilung des Kanals kann das Schmuckstück durch jedes gewünschte Schmuckstück ersetzt werden. Die Hauptsache ist, dass das Piercing Ihnen Vergnügen bringt.

Gefällt dir dieser Artikel? Bitte bewerten 

Эскизы

INFORMATIONEN ZU ARTIKEL: 97.12% - 16 Bewertungen
Ausgezeichnet
SKIZZEN-QUALITÄT: 88.73% - 11 Bewertungen
Ausgezeichnet
ANZAHL DER SKIZZEN: 84.09% - 11 Bewertungen
Ausgezeichnet
ALLGEMEINER EINDRUCK: 85.62% - 8 Bewertungen
Ausgezeichnet

90%

общий рейтинг

Карта всех тем пирсинга

Nützliche Abschnitte