Piercing Artikel
6 Sonderangebote
von VeAn Tattoo!
Holen Sie sich IHREN Rabatt!

Brain Piercing

Eine Körpermodifikation ist heutzutage kein Wunder.


Als das Piercing früher als etwas Ungewöhnliches, Informelles und Seltsames galt, ist es heute schwierig, einen Menschen zu treffen, deren Körper mit keiner Art vom Piercing geschmückt ist. Ohren, Bauchnabel, Nase, Augenbrauen und Brustwarzen Piercing sind seit langem ein gewöhnliches Phänomen. Die Körpermodifikation hat eine lange Geschichte und verbindet viele Länder. In Ägypten mussten zum Beispiel adlige Frauen Piercing in den Bauchnabel stechen, um ihre Zugehörigkeit zu einer adligen Familie hervorzuheben. In Indien haben sich verheiratete Frauen seit den alten Zeiten und bis heute den Nasenflügel gestochen. Im alten Römischen Reich war es üblich, dass Männer ihre Brustwarzen gestochen haben, um ihre Tapferkeit und ihren Mut zu demonstrieren. Trotz der Tatsache, dass jeder seit langem an beliebige Körpermodifikation gewöhnt ist, gibt es immer noch ein Piercing, das viele Menschen immer noch nicht akzeptieren und verstehen können. Es geht um das Brain Piercing.

Brain Piercing bedeutet bei einer sinngetreuen Übersetzung Gehirnpiercing. Dies ist eine neue Art von Modifikation, die nur ihren Weg zur Popularität begann, aber sie hat bereits ihre Fans. Dieses Vorgehen selbst ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem Löcher in der Gehirnschale gebohrt werden und weitere Dekorationen in Form von Gold- oder Silberringen eingesteckt werden. Diese Art von Modifikation hat die Bedeutung nicht nur von der ästhetischen Seite; eine Person, die eine solche Prozedur in ihrem Kopf durchgeführt hat, erhält ständigen Spaß davon. Ringe am Hinterkopf verursachen einen euphorischen Zustand, der nur mit der Einnahme von Betäubungsmitteln verglichen werden kann. Die Sache ist die, dass die Dekorationsmittel auf dem Kopf mit dem Gehirnteil zusammenwirken, die für den Endorphinenausstoß verantwortlich sind, sobald dieser Ausstoß entsteht - fühlt sich ein Mensch euphorisch und fröhlich.

Brain Piercing
Brain Piercing

Durchführung der Prozedur

Auf den ersten Blick scheint es, dass es gar nicht so schwierig ist, ein paar Löcher in den Kopf zu bohren und dann einen Ring hineinzustecken.


Tatsächlich ist das Verfahren sehr ernst, kompliziert und riskant, da die Manipulationen nicht nur an der Gehirnschale selbst, sondern auch am Gehirn vorgenommen werden. Und wie läuft der Brain-Piercing-Vorgang tatsächlich ab:

  • Haare am Hinterkopf werden abrasiert;
  • Diese Stelle wird mit dem antiseptischen Mittel verarbeitet und aufgerissen;
  • Ein Spezialist bohrt zwei Löcher in die Gehirnschale;
  • Ein Ring wird mit einer gebogenen Nadel in das durchgebohrte Loch durchgezogen;
  • Die Stelle wird mit einem antiseptischen Mittel wieder bearbeitet.



Der Eingriff wird mit Anästhesie durchgeführt, nachdem der Ring in die durchgebohrten Löcher durchgezogen wurde, hat der Kunde keine Schmerzempfindungen oder Dyskomfort. Solche Manipulationen dürfen nur von Fachleuten durchgeführt werden, die in diesem Bereich leider nicht so häufig tätig sind. Es ist sofort zu bemerken, dass eine solche Modifikation nicht billig ist, für solch ein Vergnügen müssen Sie eine ansehnliche Summe bezahlen.

Brain Piercing
Brain Piercing
Brain Piercing

Vorteile und Nachteile

Brain Piercing hat zweifellos eine gute Seite, obwohl es noch keine offizielle Bestätigung gibt, sondern lediglich die Bewertung derjenigen, die sich für diese Körpermodifikation entschieden haben.


Diese Art der Körpermodifikation kann wirklich solche positive Emotionen wie Freude, Beglückung und Euphorie hervorrufen. Schließlich entstehen diese Empfindungen, wie oben erwähnt, durch die Berührung des Rings mit dem Gehirn, und zwar mit dem Gehirnteil, der für den Endorphinenausstoß verantwortlich ist. Endorphin verursacht angenehme Emotionen, nachdem es in das Blut eines Menschen gelangt.

Diese positive Seite ist gleichzeitig auch negativ. Ein Fremdkörper mit dem ständigen Zusammenwirken mit dem menschlichen Gehirn kann viele schwerwiegende Folgen haben. Es besteht ein hohes Risiko für eine Beeinträchtigung der Gehirnfunktion, dem komplexesten System im menschlichen Körper. 

Eine solche Körpermodifikation ist erst vor relativ kurzer Zeit aufgetreten, und die Information, die dieses Verfahren beschreibt, ist immer noch umstritten, da keine offiziellen Bestätigungen von zuverlässigen Forschern vorliegen. Es gibt Information, dass der erste, der dieses Verfahren durchgeführt hat, ein Neurochirurg ist, der in Venezuela lebt. Aber fachbezogene Neurochirurgiewissenschaftler behaupten, dass das Brain Piercing ein sehr komplizierter chirurgischer Eingriff ist, der für die Gesundheit des Kunden gefährlich ist, da ein hohes Sterberisiko besteht. Wissenschaftler fordern die Menschen auf, das Positive und Negative des Verfahrens hundertmal gründlich zu überdenken, bevor sie einen Termin mit dem Meister vereinbaren.

Hat dir der Artikel gefallen? Bitte bewerten.
Achtung! Achtung! Der Artikel wurde von Journalisten verfasst und hat informativen Charakter. Alle Bilder sind illustrativ und wurden ausgewählt, um den Textinhalt anschaulich zu ergänzen. Wenn Sie einen Fehler gefunden haben oder mit dem Inhalt nicht einverstanden sind, bitte informieren Sie uns unter [email protected]
KONTAKTIEREN SIE UNS