Piercing Artikel
Einen Piercer finden Wählen Sie den perfekten Artist in Ihrer Stadt.

Nasenpiercing

Nasenpiercing ist eine der beliebtesten Arten der Körpermodifikation. Diese Dienstleistung hat viele Fans, vor allem bei der jüngeren Generation, denn jede Art von Körpermodifikation ist eine großartige Möglichkeit, sich auszudrücken.


Wie bei vielen anderen Arten von Körpermodifikationen wird auch die Durchstechung der Nase in verschiedene Arten unterteilt, die sich nach dem Stand und Art des Schmuckstücks unterscheiden. Also, welche Arten von Nasenpiercing gibt es?


  • Eine Durchstechung der Nasenflügel. Das Piercing wird an einem oder zwei Nasenflügeln eingeführt. Diese Prozedur ist fast nicht spürbar.
  • Septum. Eine Durchstechung wird in der Nasenscheidewand gemacht. Diese Art ist sowohl bei Frauen, als auch bei Männern beliebt.
  • Septril. Die Nasenspitze bzw. der untere Teil der Spitze ist durchstochen. Das Schmuckstück wird durch das Nasenseptum nach unten eingeführt. 
  • Bridge. Piercing, das sich auf der Nasenwurzel befindet.
  • Eine Durchstechung der Nasenspitze. Sie wird durch das Nasenloch mit einer vertikalen Durchstechung erfolgt. Dabei ist das Nasenseptum nicht berührt.
  • Austin Bar. Die Nasenspitze wird mit einer horizontalen Durchstechungstechnik durchstochen.
  • Nasallang. Diese Art des Piercings ist interessant, weil nicht nur die Nasenscheidewand, sondern auch die Nasenflügel durchstochen werden.




Die oben genannten Arten von Nasenmodifikationen können miteinander kombiniert werden.

Nasenpiercing
Nasenpiercing
Nasenpiercing

Schmuckstücke für Nase

Bei der Auswahl eines Schmuckstückes für das Nasenpiercing müssen Sie auf einige Kriterien achten, die Ihnen bei der Auswahl des richtigen Schmuckstückes helfen.

  • Sterilisation. Schmuckstücke sollten für die Behandlung mit Antiseptika praktisch sein.
  • Qualitätsmaterial. Es ist sehr wichtig, dass das Schmuckstück hypoallergen ist, was keine Entzündung hervorruft. Hypoallergene Schmuckstücke fördern schnelle Heilung der Durchstechung.
  • Vereinfachter Mechanismus. Schmuckstücke sollten leicht zu verwenden sein, damit das Schmuckstück jederzeit einfach durch ein anderes ersetzt werden kann.
  • Handliche Form. Es ist wichtig, dass die Schmuckstücke eine handliche Form haben und den Prozess der Bearbeitung der Durchstechungsstelle nicht behindern.
  • Gebrauchstüchtigkeit. Das Schmuckstück sollte bequem sein, sich nicht an Haare, Kleidung usw. anklammern und so weiter.
  • Schönes Aussehen. Kaufen Sie keine massiven Schmuckstücke, wählen Sie am besten ein elegantes, zartes Schmuckstück.




Schmuckstücke für die Nase:

  • Ringe - gehören zu den klassischen Schmuckstücken; sie werden sowohl für den Nasenflügel als auch für die Nasenscheidewand (Septum) verwendet;
  • Nostrilen - schmücken die Nasenflügel;
  • Halbringe - werden verwendet, um die Nasenscheidewand oder mit anderen Worten das Septum zu schmücken;
  • Tunnel - werden bei dem Piercing der Nasenflügel sowie bei der Kombination von Piercing von Nasenflügeln und Nasenscheidewand verwendet;
  • Labret, Microlabret - sie ähneln in ihrer Form Nelkenohrringen; werden verwendet, um die Nasenflügel zu schmücken;
  • Nägel - sind gebrauchsfreundlich, schmücken die Nasenflügel; sehen sehr sanft aus.



Wenn die Piercing-Prozedur zum ersten Mal durchgeführt wird, wird es empfohlen, das Schmuckstück aus einer medizinischen Legierung, Titan oder Bioplast auszuwählen.

Nasenpiercing
Nasenpiercing

Darf man Piercing im Winter machen?

Die Frage des Piercings im Winter interessiert viele Menschen.

Trotz der Tatsache, dass die Heilung im Winter länger dauert als in der warmen Jahreszeit, raten viele Spezialisten, diese Prozedur im Winter durchzuführen. Die Tatsache ist, dass bei kaltem Wetter viel weniger Schweiß von der Haut als im Sommer oder Frühling abgegeben wird. Daher ist im Winter die Gefahr eines Entzündungsprozesses wegen Schweiß und Staub sehr gering. Es besteht jedoch die Gefahr, das Schmuckstück mit Kleidung zu berühren, was sich nachteilig auf die Durchstechung auswirkt.

Nasenpiercing
Nasenpiercing
Nasenpiercing

Wie muss man Nasenpiercing Pflegen?

Die Heilungsdauer der Nasendurchstechung hängt von der Piercingsart und der Komplexität der Prozedur ab. In Bezug auf die Art der Durchstechung sind die Nasenflügel am schnellsten zu heilen. Ihre Heilung dauert etwa vier Wochen.

Bei den anderen Arten von Nasenpiercing dauert die Heilungszeit ungefähr bis acht Monate. Damit die Durchstechung gut verheilt, ohne entzündliche Prozesse und Komplikationen, muss es sorgfältig gepflegt und mit Antiseptika behandelt werden.

  • Man muss die Durchstechungsstelle und das Schmuckstück nicht berühren.
  • Berühren Sie die Durchstechungsstelle mit schmutzigen Händen nicht.
  • Um die Kruste zu entfernen, muss die Durchstechungsstelle mit warmer Kochsalzlösung behandelt werden.
  • Es wird empfohlen, Nasentropfen, die Meerwasser enthalten, zu verwenden.
  • Es wird nicht empfohlen, das Gesicht mit einem Frottiertuch abzuwischen, da das Handtuch das Schmuckstück berühren kann. Es ist besser, Papierservietten zu verwenden.
  • Verwenden Sie Lavendelöl mit regenerierenden Eigenschaften für die Nasenpiercing-Pflege.
  • Es ist strengstens verboten, die Kruste abzuziehen. Es besteht die Gefahr einer Infizierung, die weiterhin zu unerwünschten Komplikationen führt.
  • Stellen Sie sicher, dass keine Kosmetika in die Durchstechungsstelle gelangen.
  • Sie können das Schmuckstück erst dann wechseln, wenn die Durchstechung endgültig verheilt ist.




Es ist auch erwähnenswert, dass das Nasenpiercing ohne Schmuckstück ziemlich schnell obliteriert. In der Zeitperiode von sechs bis acht Monaten nach der Prozedur-Durchführung ist es unerwünscht, das Schmuckstück länger als für einen Tag zu entziehen. Die Durchstechungsstelle kann im Laufe von 24 Stunden nach dem Entfernen vom Schmuckstück oder sogar schneller obliterieren. Achten Sie beim Wechsel des Schmuckstückes darauf, dass die Durchstechungsstelle vollständig verheilt sein muss. Daher sollten Sie zunächst kein komplexes Schmuckstück mit Haken verwenden.

Nasenpiercing
Nasenpiercing

Mögliche Nachwirkungen

Bei falscher Durchstechungstechnik und mangelhafter Pflege der Durchstechungsstelle können unerwünschte Folgen auftreten:

  • Starker Blutausfluß; anhaltende Entzündung des Knorpels;
  • Das Risiko einer Beschädigung der Nasenscheidewand, falls der Piercer unerfahren ist;
  • Entzündung der Weichteile;
  • Das Risiko einer chronischen Otitis;
  • Verletzte Nasenschleimhaut;
  • Nervenschäden.




Bei dem entzündlichen Prozess bildet sich eine Verdichtung auf den Weichgeweben, es entsteht Schwellung, Fieber und Schmerzen sind möglich. Lassen Sie sich nicht selbst behandeln, sondern wenden Sie sich sofort an einen Spezialisten.

Nasenpiercing ist eine sehr beliebte und gefragte Dienstleistung. Wenn Sie diese Art von Durchstechung durchführen möchten, wenden Sie sich am besten an einen qualifizierten Piercer. Dann sind Sie in die Qualität der Arbeit und Ihre Gesundheit sicher.

Hat dir der Artikel gefallen? Bitte bewerten.
Rückruf anfordern