fbpx


Blog lesen

VEAN-TATTOO ART COLLECTIVE

Entdecken Sie mit uns die Permanent Make-up-Welt

 

TATOUAGE AUF DEN NARBEN UND STRIEMEN

Tatouage auf Narben und Striemen sowie auf anderen Hautfehlern ist erforderlich, um verschiedene Verletzungen zu verbergen, die sowohl im Haushalt (Verbrennungen, Narben) als auch nach einer Operation erworben wurden. Ebenso wird die Prozedur einfach mit der Überdeckung von natürlichen Narben (Spur nach Vereiterung oder anderen natürlichen Eingriffen in den Hautgeweben) gerecht.

Um die oben genannten Mängel zu beheben, wenden die Tattoo-Artisten eine der Techniken vom Tatouage an: Tarnung oder Kollagenstimulation. Diese Methoden haben nichts gemeinsam miteinander, aber beide sind wirksam.

KOLLAGENSTIMULATION

Diese Technik ist effektiv und hilft bei der Lösung folgender Probleme: Falten, Narben, Striemen. Manchmal wird diese Technik als Trockentatouage bezeichnet, da während des Verfahrens nur eine Nadel ohne Pigmente verwendet wird. Der Tattoo-Artist bearbeitet die Problemzone mit einer Nadel, wodurch die Haut beginnt, Kollagen auf natürliche Weise zu produzieren. Diese Prozedur ist absolut sicher, schadet weder der Gesundheit noch dem Aussehen. Alles passiert natürlich. 

Kollagenprotein ist der Hauptbestandteil des Bindegewebes, es befindet sich nicht nur in der Haut, sondern auch in Knochengewebe, Sehnen und Knorpel. Im Laufe der Jahre produziert der Körper langsam dieses Protein, was wiederum das Auftreten von Falten und schlaffer Haut verursacht. Durch die Kollagenstimulation mit einer dünnen Nadel wird die Haut wieder tonisiert, ohne sie ernsthaft zu schädigen. Nach der Durchführung der Prozedur können Sie sicher in der Sonne bleiben und sich keine Sorgen um Ihr Aussehen machen.

TARNUNG TECHNIK

Mit dieser Technik können Sie Hautmängel verdecken, die nicht auf natürliche Weise beseitigt werden können. In den meisten Fällen ist Tarnung die einzige Möglichkeit, einen Defekt zu überdecken. Oft wird eine solche Überdeckung nach Kollagenstimulation durchgeführt. In diesem Fall wird die rauhe Haut zuerst bearbeitet, und danach wird der Bereich mit einem Pigment für den natürlichen Hautton überdeckt. Das Pigment wird so natürlich wie möglich ausgewählt, im Endergebnis ist eine Narbe oder eine Brandverletzung sehr schwer zu bemerken.

Nach der Durchführung der Tarnungsprozedur ist das Ergebnis sofort bemerkbar. In den ersten drei Tagen kann an der bearbeiteten Stelle eine leichte Rötung, manchmal eine Schwellung, beobachtet werden. Aber nach drei Tagen verschwinden diese Symptome und Sie werden mit dem Aussehen der Haut zufrieden sein. Nach der Durchführung der Prozedur vom Tatouage-Auftragen auf den Narben muss eine Regenerationszeit vergehen. Es dauert nicht lange, ungefähr ein paar Wochen. Danach bleibt die Narbe unbemerkbar. 

INDIKATIONEN FÜR DIE PROZEDUR

Die Tarnungstechnik bewältigt Mängel der folgenden Art:

  • Narben nach Höhleingriffen;
  • Narbe nach der Blinddarmentzündung;
  • Kaiserschnitt; 
  • laparoskopische Operationen;
  • Striemen;
  • Brandverletzungen auf dem Gesicht und am Körper;
  • Operationseingriffe an der Brust;
  • Verbesserung des Brustwarzenhofes; 
  • Narben auf den Augenbrauen, Lippen und anderen Gesichtsbereichen.

EINSCHRÄNKUNGEN FÜR TARNUNGSPROZEDUR

Wie beim gewöhnlichen Tatouage hat die Tarnung die folgenden Kontraindikationen:

  • Schwangerschafts- und Stillzeit; 
  • Menstruation;
  • Botulinumtoxin, Füllstoffe, Restylane;
  • die Verwendung von Antibiotika; 
  • die Verwendung von immunstimulierenden Präparationsmitteln sowie von immunmodulierenden Mitteln;
  • Herpes-Infektion;
  • akute Hautkrankheiten; 
  • insulinabhängige Zuckerkrankheit;
  • Exposition und das Vorhandensein von kolloidalen Narben.

Auch bei hypertrophen Narben wird eine Tarnung nicht empfohlen. Narben können das Pigment absorbieren oder die Farbe wird ungleichmäßig sein.

WIE WIRD DIE PROZEDUR DURCHGEFÜHRT?

Drei Tage vor der Tarnungsprozedur dürfen Sie keine blutverdünnenden Präparationsmittel einnehmen. Sie müssen auch für diesen Zeitraum auf Aspirin, Tee, Kaffee und Energy-Drinks verzichten.

Wie wird also die Tarnungsprozedur durchgeführt?

Der Tattoo-Artist wählt den Pigmentton entsprechend Ihrem Hautton aus. Mit Hilfe eines speziellen Markers wird eine Vorlage auf dem zu bearbeitenden Bereich erstellt. Nach vollständiger Zustimmung des Kunden betäubt der Tattoo-Artist diese Stelle. Hierfür werden spezielle Cremes oder Sprays verwendet. Danach trägt der Spezialist das Pigment der gewünschten Farbe mit Hilfe vom Manipulator auf.

Hauptsächlich dauert diese Prozedur von einer bis zu zwei Stunden, je nachdem, welcher Körperbereich bearbeitet werden muss.

PFLEGEHINWEISE

Am Ende der Prozedur gibt der Spezialist einige Empfehlungen für die Pflege. Es ist wichtig zu verstehen, dass das Endergebnis davon abhängt, wie Sie die Tarnung pflegen werden. 

Der bearbeitete Hautbereich muss mit einer regenerierenden Creme eingesalbt werden. Im Falle eines Serumausflußes muss diese sorgfältig und ohne Verwendung von Scheuermitteln gewaschen werden. Bis zur vollständigen Einheilung verzichten Sie auf den Besuch von Schwimmbädern, Saunen und Badehäusern. Wie beim gewöhnlichen Tatouage bildet sich an der Stelle der Tarnung eine Kruste, deren Abziehen strengstens verboten ist.

Mit der richtigen und regelmäßigen Pflege um die Tarnung während der Regenerationszeit der Haut werden Sie über viele Jahre hinweg von einem hochwertigen Ergebnis freuen.

Kamufljazh 1
Kamufljazh 10
Kamufljazh 11
Kamufljazh 12
Kamufljazh 2
Kamufljazh 3
Kamufljazh 4
Kamufljazh 5
Kamufljazh 6
Kamufljazh 7
Kamufljazh 8
Kamufljazh 9

Gefallt dir dieser Artikel? Bitte bewerten 

Эскизы

INFORMATIONEN ZU ARTIKEL: 100% - 8 Bewertungen
Ausgezeichnet
SKIZZEN-QUALITÄT: 100% - 6 Bewertungen
Ausgezeichnet
ANZAHL DER SKIZZEN: 100% - 6 Bewertungen
Ausgezeichnet
ALLGEMEINER EINDRUCK: 100% - 5 Bewertungen
Ausgezeichnet

100%

общий рейтинг

Nützliche Abschnitte